30. Oktober 1916

BAST_30_10_D

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 30. Oktober 1916

Gefährliche Jungen-Streiche mit Solingens Straßenbahn

   Solingen. Bubenstreiche. Gestern vormittag wäre
am Mühlenplätzchen beinahe ein schwerer Unfall passiert. Ein
zehn- bis elfjähriger Junge vergnügte sich damit, an einem
stillstehenden Wagen die Kontaktstange herunterzuziehen und
sie nach rechts und links zu lenken. Bei dieser Spielerei kam
die Stange mit dem Leitungsdraht des Nebengleises in Berüh-
rung. Es entstand ein Kurzschluß. Der Leitungsdraht schmolz
durch und die schwere Rolle an der Kontaktstange löste sich und
hätte um ein Haar einen alten Herrn von der Kaiserstraße er-
schlagen. Als der Junge sah, was er angerichtet hatte, gab er
eiligst Fersengeld, so daß er leider nicht erwischt werden konnte.
Der Wagen mußte in die Reparaturwerkstatt geschleppt werden.
Die Oberleitung war nach kurzer Zeit wieder intakt. Auf der
Kölnerstraße, in der Nähe des Neumarktes, machen Jungen oft
den Versuch, die Weichen der Straßenbahn umzustellen, so daß
leicht ein Malheur entstehen kann.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.