28. August 1916

BAST_28_08_D

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 28. August 1916

Städtischer Weißkohl steht in Solingen zum Verkauf

   Solingen. Städtischer Weißkohl. Der vorige
Woche mit Erfolg begonnene Verkauf des von der Stadt ge-
pflanzten Weißkohls wird diese Woche fortgesetzt. Der Preis
stellt sich, je nach Größe der Köpfe, auf 4 bis 5 Pf[enni]g fürs Pfund,
ist also nur ein Drittel so teuer wie der gegenwärtige Markt-
preis. Der Weißkohl eignet sich vorzüglich zum Einmachen.
Wer guten Sauerkohl erzielen will, der füge nach dem Ein-
salzen und Einstampfen ein Glas Wein hinzu, und wer das
nicht kann, benütze ein von jedem Bäcker erhältliches Stück
Sauerteig, löse es in Wasser und schütte die Lösung darüber.
Nach erfolgter Gärung, die nur kurze Zeit in Anspruch nimmt,
erhält man einen vorzüglichen, direkt verwendbaren Sauerkohl
zu einem Preise, der weit unter den jetzt üblichen Preisen bleibt.
Es empfiehlt sich deshalb, den städtischen Weißkohlverkauf rege
zu benutzen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.