22. August 1916

BAST_22_08_D

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 22. August 1916

„Ein empörender Akt von Tierquälerei“ eines Metzgerlehrlings in Wald

  Wald. Ein empörender Akt von Tierquälerei
spielte sich am Samstag auf der Kaiserstraße ab. Ein hiesiger
Metzgerlehrling hatte einen Transport Kälber auf ein Fuhrwerk ge-
laden und eins der Tiere hinten an den Wagen gebunden. Nun
fuhr der Mensch in vollem Galopp die Kaiserstraße herauf. Das
Kalb konnte natürlich mit der Gangart des Pferdes nicht Schritt
halten, sondern kam zu Falle und wurde unter erbärmlichem Ge-
schrei eine Strecke mitgeschleift. Die Empörung des Publikums war
stark. Der Metzgerlehrli ng ist zur Anzeige gebracht. Nach Aeuße-
rungen aus dem Publikum hat sich der Lehrling schon öfters der
Tierquälerei schuldig gemacht.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.