10. August 1916

BAST_10_08_C

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 10. August 1916

Teuerungszulage für Solingens Gießereiarbeiter

Die Lohnzulage für die Gießereiarbeiter
   Die Solinger Ortsverwaltung des Deutschen Metall-
arbeiter-Verbandes hatte vor einiger Zeit an die Fabrikanten
den Antrag gerichtet, den Gießereiarbeitern eine Lohnzulage
von 20 Prozent zu gewähren. Die Fabrikanten erklärten sich
daraufhin bereit, 5 Prozent zu bewilligen. Die Annahme dieser
Zubilligung hat aber der Verband damals abgelehnt.
Daraufhin hat nun die Fabrikanten-Vereinigung der genannten
Verwaltung mitgeteilt, daß sie sich zu einer Lohnzulage von 10
Prozent herbei lasse.
   Der Metallarbeiter-Verband wird sich nun über die An-
nahme dieses Satzes schlüssig werden. Wie wir vernehmen, wird
die Organisation den Vorschlag der Fabrikanten annehmen.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Stadtarchiv Solingen (2016, 10. August). 10. August 1916. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 21. Februar 2024, von https://doi.org/10.58079/cq6x

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.