9. August 1916

BAST_09_08_D

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 9. August 1916

Die niedrigen Kartoffelpreise finden schon nach wenigen Tagen ihr Ende

                   Bekanntmachung.
   Meine Anordnung vom 4. d[iese]s M[ona]ts, nach der die Kartoffeln in
unbegrenzter Menge zum Preise von 6 Mark per Zentner abgegeben
wurden, hebe ich hiermit auf. Die Maßnahme war nur eine Folge
der starken Kartoffelzufuhr.
   Für die Folge werden die Kartoffeln nur in den auf den Ab-
schnitten der Kartoffelkarte verzeichneten Mengen abgegeben, und
zwar zu dem vom Kreis festgesetzten Kleinhandelshöchstpreis von
75 Pf[enni]g für 10 Pfund.
   Ohligs, den 9. August 1916.
         Der Bürgermeister: Czettritz



Diesen Blogbeitrag zitieren
Stadtarchiv Solingen (2016, 9. August). 9. August 1916. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 22. April 2024, von https://doi.org/10.58079/cq6w

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.