14. Oktober 1916

BAST_14_10_C

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 14. Oktober 1916

Der Bezug von Futter für Vieh wird jetzt auch durch Futtermittelkarten geregelt

   Solingen. Futtermittelkarten. Der Bezug von
Futtermitteln ist jetzt durch Futtermittelkarten geregelt. Der
Bezug von Futter für Kühe, Schweine, Ziegen und Hühner
wird nur auf diese Karte erfolgen. Die Besitzer von oben ange-
führtem Vieh werden ersucht, soweit sie noch nicht im Besitze
einer solchen Karte sind, sich diese am nächsten Montag, nach-
mittags von 2½– 6 Uhr, in dem städtischen Laden an der Wirt-
schaft Schoopen, Kölnerstraße 141, abzuholen. Ferner gibt die
Stadt nächste Woche jeden vormittag von 8–12 Uhr Hühner-
futter ab. Die Futtermittelkarten sind hierbei mi[t]zubringen.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Stadtarchiv Solingen (2016, 14. Oktober). 14. Oktober 1916. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 25. Mai 2024, von https://doi.org/10.58079/cq5f

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.