13. Oktober 1916

BAST_13_10_B

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 13. Oktober 1916

Die Verschuldung der preußischen Städte

      4702 Millionen Mark Schulden der
               preußischen Stadtkreise.
   Nach einer Veröffentlichung des Statistischen Landesamtes
zu Berlin wiesen am Schlusse des Rechnungsjahres 1914 die
110 preußischen Stadtkreise einen Gesamtschuldenstand von
4702,91 Millionen Mark auf. Von dieser Summe entfielen
4138,48 Millionen Mark oder 88 Prozent auf langfristige An-
leihen, 238,72 Millionen Mark oder 5,08 Prozent auf Hypo-
theken und Grundschulden sowie Restkaufgelder und 325,71
Millionen Mark oder 6,93 Prozent auf vorübergehend aufge-
nommene Darlehen. Die langfristigen Schulden der Stadtkreise
sind von 4145,99 Millionen Mark am 31.März 1914 um
231 206 722 Mark oder 5,58 Prozent auf 4377,20 Millionen
Mark am 31. März 1915 gestiegen. Bei den auch durch die
Zeitlage bedingten vorübergehend aufgenommenen Darlehen
war im gleichen Zeitraum die Steigerung außerordentlich groß;
von 90,01 Millionen Mark am Schluß des Vorjahres auf
325,71 Millionen Mark bis Ende des Rechnungsjahres 1914,
das sind 261,85 Prozent.


   Unter den einzelnen Regierungsbezirken schneidet
Düsseldorf am ungünstigsten ab; der Schulden-
stand seiner Stadtkreise betrug am 31. März 1915: 777,06
Millionen Mark. Dann folgen Berlin mit 609,38 Millionen
Mark und Potsdam mit 607,03 Millionen Mark. In ganz be-
trächtlichem Abstande marschieren dann die Stadtkreise der
Regierungsbezirke Wiesbaden (374), Köln (343), Arnsberg (288)
und Schleswig (209 Millionen) auf. Mehr als 100 Millionen
Mark betrugen die Schulden der Stadtkreise sonst nur noch in
den Regierungsbezirken Breslau (171) und Magdeburg (118
Millionen). Im Durchschnitt machten die Schulden in den
Stadtkreisen überhaupt 351,92 Mark auf jeden Einwohner aus.
In 10 Regierungsbezirken wurde dieser Durchschnitt über-
troffen, am meisten in Aurich (427,41), Trier (449,95), Potsdam
(472,42). Köln (494,55) und Wiesbaden (670,88 Mark). In
17 Regierungsbezirken blieben die Schulden der Stadtkreise
unter 300 Mark auf den Kopf der Bevölkerung.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.