9. August 1916

19160809_Heidekraut_390

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 9. August 1916

Gemahlenes Heidekraut soll als Futtermittel genutzt werden.

      –  Heidekraut als Futtermittel. Vor kurzem
sind in Gunsleben (Prov. Sachsen) die Kraft-
futterwerke Gunsleben G.m.b.H. gegründet
worden, die jetzt ihren Betrieb aufgenommen
haben. Es handelt sich um die Vermahlung
und Verarbeitung von Heidekraut zu Futter-
mitteln und es sind zu dem Zwecke bereits rie-
sige Mengen von Heidekraut in den großen
neuerbauten Lagerräumen aufgestapelt worden.
Die Nachfrage nach dem neuen Futtermittel ist
so bedeutend, daß Tag und Nacht gearbeitet
werden soll. Der ganze Betrieb arbeitet mit
elektrischer Kraft.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.