29. Juni 1916

1916 06 29

Stadtarchiv Hilden, Rheinisches Volksblatt vom 29. Juni 1916

Es gelten für Reisende während der Kriegszeit neue Regeln in Eisenbahnzügen

Hilden, 29. Juni. Die während der Kriegszeit
in den Eisenbahnzügen tätigen militärischen Ueber-
wachungspersonen sind berechtigt, von jedem Reisenden zu
verlangen, daß er sich über Zweck und Ziel der Reise aus-
weist. Hieraus können für Reisende, die keine Ausweis-
papiere bei sich haben, unbequeme Weiterungen entstehen.
Es ist daher insbesondere denjenigen Reisenden, die längere
Fahrten unternehmen, anzuraten, sich mit Geburtsschein,
polizeilichem Anmeldeschein oder dergleichen zu versehen,
damit sie sich bei einer militärpolizeilichen Befragung im
Zuge über ihre Person ausweisen können.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.