21. Juni 1916

21061916 küppersteg

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 21. Juni 1916

Lebenszeichen eines gefallenen Soldaten aus Küppersteg

Küppersteg, 17. Juni. Eine hier wohnende
Kriegersfrau verlor im dritten Kriegsmonat 1914 ihren
in Rußland kämpfenden Mann. Alle Postsendungen
kamen zurück mit dem Vermerk “tot”. Sie ließ ein
Seelenamt für ihn lesen, erhielt das vom Kaiser ge-
stiftete Gedenkblatt für Gefallene, sowie die Lebens-
versicherungssumme und heiratete im vergangenen Winter
wieder. Jetzt trifft von ihrem ersten Mann aus
Rußland die Nachricht ein, daß er sich in Sibirien
in Gefangenschaft befinde und daß es ihm gut gehe.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Kreisarchiv Euskirchen (2016, 21. Juni). 21. Juni 1916. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 28. Februar 2024, von https://doi.org/10.58079/cpxm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.