14. Juli 1916

19160714_Fettlebe_365

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 14. Juli 1916

In böhmischen Bädern kann man sich noch satt essen.

      –  „Fettlebe“ in Marienbad. Die böhmi-
schen Bäder Karlsbad und Marienbad, einst
Orte, die man zur Entfettung aufsuchte, haben
jetzt eine ganz andere „Kur“ eingeführt. In
Marienbad kann man sich sogar bei reichlichen
Lebensmitteln und wirklich angemessenen Preisen
mästen. Ein wahres Schlaraffenland, wo es
Gebäck aus reinstem Weizenmehl gibt, wo keine
fleisch- und fettlosen Tage eingeführt sind. Die
Speisenkarten versprechen lukullische Genüsse, es
fehlt an nichts, nicht einmal an Schweinebraten,
sogar Schlagsahne gibt es! Kein Wunder, wenn
der Kurbetrieb eine gewaltige Höhe zeigt.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Stadtarchiv Troisdorf (2016, 14. Juli). 14. Juli 1916. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 20. April 2024, von https://doi.org/10.58079/cpx7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.