14. Juli 1916

19160714_Auge_365

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 14. Juli 1916

Durch ein „Missgeschick“ verliert ein Deutscher in der Schweiz auch sein zweites Auge.

  –  Von einem schweren Mißgeschick betroffen
wurde ein in Brunnen, Schweiz, internierter
deutscher Soldat. Der Feldgraue hatte im
Kriege ein Auge verloren, als er jetzt bei der
Heuernte ein Wespennest störte, drang eine An-
zahl Insekten auf den Invaliden ein, wobei
ihm eine Wespe in das gesunde Auge stach.
Trotz sofortiger ärztlicher Behandlung scheint
das gesunde Auge auch verloren zu sein.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Stadtarchiv Troisdorf (2016, 14. Juli). 14. Juli 1916. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 21. Mai 2024, von https://doi.org/10.58079/cpx6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.