3. November 1916

BAST_03_11_C

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 3. November 1916

In Solingen sollen die anstehenden Stadtverordnetenwahlen gemäß dem Burgfrieden stattfinden. In der ersten und zweiten Wählerklasse einigen sich die bürgerlichen Parteien auf die Kandidaten, in der dritten Wählerklasse werden keine Kandidaten gegen die SPD aufgestellt.

   Burgfriedliche Stadtverordneten-
                      wahlen.
   Die Stadtverordnetenwahlen der Stadt Solingen wer-
den in der letzten Woche des November vollzogen. Die bürger-
lichen Parteien sehen von einer Kandidatenaufstellung in der
dritten Wählerklasse ab, so daß die Stadtverordnetenwahlen
zur dritten Klasse sich burgfriedlich abwickeln werden. Zur Kan-
didatenaufstellung in der ersten und zweiten Abteilung
haben die bürgerlichen Parteien einen Ausschuß gebildet. Wie
das „Solinger Tageblatt“ meldet, soll dieser Ausschuß die Auf-
gabe haben, neue Kandidaten aufzustellen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.