11. Oktober 1916

BAST_11_10_A

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 11. Oktober 1916

Höhscheids Bürgermeister verkündet die Menge und den Preis der Einkellerungskartoffeln für den kommenden Winter

              Kartoffelversorgung.
   Mit der Einkellerung der von auswärts eintreffenden
Kartoffeln wird in den nächsten Tagen begonnen werden. Die
Kartoffelversorgung für den Winter ist bis 15. April 1917 ein-
begriffen.
   Es stehen jeder Person bis zum 6. Lebensjahre wöchentlich
7 Pfund, allen anderen Personen wöchentlich 10 Pfund
Kartoffeln zu.
   Die Preise gestalten sich wie folgt:
   1. Für die Lieferung frei Keller des Verbrauchers für je
       1 Zentner 4,75 Mark
   2. Im Kleinhandel in Mengen von weniger als 1 Zentner
        für je 10 Pfund 55 Pf[enni]g.
   Die durch Bezugsschein seitens hiesiger Landwirte bezogenen
Kartoffeln kosten ebenfalls der Zentner 4,75 Mark Die Ver-
rechnung mit den Landwirten erfolgt durch die Stadt.
   Ich mache darauf aufmerksam, daß Nach-
lieferungen von Kartoffeln unter keinen Umständen erfolgen
und daß jede Haushaltung mit den ihr überwiesenen Mengen
Kartoffeln gewissenhaft im Verbrauch umzugehen hat.
   Höhscheid, den 11. Oktober 1916
                              Der Bürgermeister: Pohlig


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.