5. Juni 1916

5.6. Vohwinkel 1.

Kreisarchiv Mettmann, General-Anzeiger von Elberfeld-Barmen von 5.6.1916

Abgabe von Schlachtrindern aus dem Kreis Mettmann

Umgegend und Nachbargebiete.
Wirtschaftliches.
Vohwinkel, 4. Juni. Nachdem der Oberpräsident
die Umlegung des Bedarfs an Schlachtvieh auf die Kom-
munalverbände angeordnet hat, ist bestimmt, daß der
Kreis Mettmann wöchentlich 20 Stück Schlachtrin-
der aus den Beständen seines Bezirks aufzubrin-
gen und an die vom Viehandelsverbande anzugebende
Adresse abzusenden hat. Um von der Enteignungsbefug-
nis möglichst geringen Gebrauch zu machen, fordert der
Vorsitzende des Kreisausschusses die Viehbesitzer des
Kreises, die Schlachtrinder besitzen, auf, solche bei dem
Vertrauensmann, Viehhändler Bremkamp-Vohwinkel,
jede Woche bis zum Sonntagabend zum Verkauf anzu-
melden.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Kreisarchiv Mettmann (2016, 5. Juni). 5. Juni 1916. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 30. Mai 2024, von https://doi.org/10.58079/cpug

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.