26. August 1914

BAST_26_08_1914_E

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 26. August 1914

Jagd auf vermeintliche Spione. Der genannte Begriff „Zernierung“ bedeutet Umzingeln.

      Solingen. Der Spionenaberglaube grassiert
immer noch! Ein Berichterstatter meldet uns: Gestern
nachmittag spielte sich an der Weyerstraße ein skandalöser
Vorgang ab. Ein angeblicher Engländer wurde in seinem
Hause regelrecht belagert. Man drohte dem Manne mit
Schlägen und stellte ihm auch noch Schlimmeres in Aussicht.
Der Engländer sollte einige abfällige Bemerkungen über
Deutschland gemacht haben. So wenig Englisches aber der
Belagerte auch an sich hatte, so schien er sich doch in der kriti-
schen Situation der Bedeutung des englischen Wortes: „Mein
Haus ist meine Burg!“ bewußt geworden zu sein, denn er tat
der standhaft vor seinem Hause stehenden Zernierungsarmee
nicht den Gefallen, einen Ausfall zu wagen. Als die Belagerer
ihren letzten Vorrat an Verbal-Granaten verschossen hatten,
zogen sie ab. – Fast noch widerlicher war ein Vorfall auf dem
Wochenmarkte. Dort sollte jemand einige Birnen gestohlen
haben. Flugs wird der Verdächtige der herumstehenden Menge
als – „Franzose“ denunziert (in der sicheren Erwartung,
daß dann die Tracht Prügel etwas kräftiger ausfallen würde
als sonst). Glücklicherweise fanden sich überlegte Leute, die
dieser Niederträchtigkeit entgegentraten. Das Publikum sollte
doch endlich diesen groben Unfug einstellen, zumal in den aller-
meisten Fällen festgestellt wird und schon hundertmal festgestellt
worden ist, daß es sich bei den „Spionen“ um harmlose Lands-
leute handelt.

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.