9. Juni 1916

BAST_09_06_B

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 9. Juni 1916

Die „Bergische Arbeiterstimme“ weist ihre Leser nochmals daraufhin, auch den Inseratenteil zu lesen, da auf amtliche Bekanntmachungen im redaktionellen Teil der Zeitung nur noch in Ausnahmen hingewiesen wird

                Lest den Inseratenteil.
   Der Inseratenteil unserer Zeitung bringt jetzt immer so
wichtige Dinge, daß wir wiederholt die Aufforderung an unsere
Leser richten müssen, die Anzeigen genau zu verfolgen. Be-
sonders muß jetzt jeder Leser und jede Leserin die Bekanntmachungen
über die Nahrungsmittelversorgung der Gemeinden kennen.
Diesen Bekanntmachungen liegt regelmäßig die Aufforderung
bei, „auch im redaktionellen Teile darauf hinzuweisen“. Dazu
sind wir nicht in der Lage.Diese amtlichen An-
zeigen nehmen den Raum unseres Blattes schon derart stark in
Anspruch, daß wir mit Hinweisen darauf unter keinen Um-
ständen auch noch unseren Textteil belasten können. Außerdem
würde der lokale Teil durch die wiederholten Hinweise etwas
Starres, Langweiliges, Alltägliches erhalten, was das Interesse
daran vermindern müßte. Das muß natürlich vermieden
werden. Es kann dem Leser nicht zugemutet werden, in der
gleichen Nummer der Zeitung den gleichen Text zweimal vor-
zufinden: einmal auf der Inseratenseite und dann noch einmal
im lokalen Teil.
   Wir werden deshalb im Textteil auf Bekanntmachungen
nur noch in den dringendsten Fällen hinweisen.
Wer von den Lesern sich vor Schaden schützen will, muß in jeder
Nummer den Inseratenteil genau durchsehen.
   Wir verknüpfen damit die Bitte, auch dem sonstigen Inse-
ratenteil der „Bergischen Arbeiterstimme“ alle Beachtung zu
schenken.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.