7. Juni 1916

07061916Skagerrak

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 07. Juni 1916

Seeschlacht bei Skagerrak

Die größte Seeschlacht der Weltgeschichte.
Die Seeschlacht am Skagerrak, die mit dem glänzen-

den Siege unserer Kriegsschiffe endigte, war sowohl
nach Einsatz der Streitkräfte wie nach ihrer räumlichen
und zeitlichen Ausdehnung die größte Seeschlacht der
Weltgeschichte überhaupt. Die deutsche Hochseeflotte
Stand der Hauptmacht der englischen Kampfflotte gegen-
über, zehn Stunden währte die Schlacht, ihre Front
dehnte sich allmählich auf eine Länge von mehr als
150 km aus. England, das unter dem ersten Ein-
druck des niederschmetternden Schlages die Sprache
verloren zu haben schien, steht sich jetzt zur Bestätigung
seiner von unserer Marineleitung berichteten Verluste
genötigt. Daß es dabei mit Verschleierungen arbeitet,
den Untergang des Großkampfschiffes „Warspite“ zu
leugnen sucht, befremdet uns nicht. Während Eng-
land elf seiner Schiffe mit einem Gesamtgehalt von
117500 Tonnen als verloren angibt, beträgt unser
Verlust nur 23056 Tonnen. Die englischen Verluste
sind in Wirklichkeit größer, als sie von Londoner amt-
licher Stelle angegeben werden. Die englische Marine-
leitung räumt selbst ein, daß von sechs ihrer an der
Schlacht beteiligt gewesenen Kriegsschiffe noch keine
Meldung eingelaufen sei. Dieses Eingeständnis, das
drei Tage nach der Schlacht gemacht wurde, beweist
deutlich, daß die betreffenden Schiffe verloren sind.
Von dem Eindruck, den die Mitteilung der Londoner
Admiralität, die englischen Verluste seien schwer, aber
auch die deutschen seien ernst, auf das Inselvolk ge-
macht hat, ist es schwer, eine Vorstellung zu geben.
Die amtliche Entschuldigung, daß das unsichtige
Wetter den Deutschen zu Hilfe gekommen sei, den
Engländern aber geschadet habe, ist selbst dem eng-
Lischen Volke zu dumm, das doch an Verdrehungs-
künste gewöhnt ist.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.