29. Juli 1916

BAST_29_07_C

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 29. Juli 1916

Die Rohmaterialversorgung der Solinger Schneidwarenarbeiter

Materiallieferungen an Metallarbeiter.
   Ein Vetreter der Verwaltungsstelle Solingen des
Metallarbeiter-Verbandes hatte sich nach Berlin begeben, um
mit dem Kriegsausschusse über die Abgabe von Seife, Fett,
Harz und Leder an Arbeiter der Solinger Industrie zu
verhandeln. Das Ergebnis dieser Verhandlungen ist, daß
unsere Verwaltungsstelle des genannten Verbandes von der
übernächsten Woche ab in der Lage ist, an die Arbeiter Fett,
Harz, Leder und Seife abgeben zu können. Wer von diesen
Produkten zu entnehmen wünscht, möge seine Bedürfnisse im
Bureau des Metallarbeiter-Verbandes im Gewerkschaftshause
anmelden



Diesen Blogbeitrag zitieren
Stadtarchiv Solingen (2016, 29. Juli). 29. Juli 1916. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 19. April 2024, von https://doi.org/10.58079/cplr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.