25. Juli 1916

BAST_25_07_K

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 25. Juli 1916

Trotz Strafandrohung: „Wahrsagerinnen“ haben immer noch großen Zulauf

   Ohligs. Die Dummen werden nicht alle! Zu
keiner Zeit hatten die „klugen Frauen“, die aus den Karten
ihren weniger klugen Mitmenschen zukünftige Dinge offenbaren,
größeren Zulauf als jetzt. Das Generalkommando will aber
mit Recht diesem, gelinde gesagt, groben Unfug ein Ende be-
reiten, in dem es die gewerbsmäßigen Wahrsagerinnen mit
Strafe bedroht. Auf Grund dieser Verordnung wurde nun
gegen eine hiesige Ehefrau aus dem Löhdorfer Bezirk eine
Untersuchung eingeleitet.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Stadtarchiv Solingen (2016, 25. Juli). 25. Juli 1916. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 17. Juni 2024, von https://doi.org/10.58079/cpl7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.