20. Juli 1916

BAST_20_07_G

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 20. Juli 1916

Die Solinger Naturfreunde wandern nach Hammersteinsöge im Tal der Wupper

   Solingen. Die „Naturfreunde“ des Gaues Niederrhein
haben für den kommenden Sonntag Wanderungen nach dem obern
Wuppertal veranstaltet. Jede Ortsgruppe wird ihre Wanderung
für sich machen, alle aber werden ein gemeinsames Ziel –
Hammersteinsöge – im Wuppertal haben. Die Ortsgruppe
Solingen wird um 6:47 Uhr ab Hauptbahnhof bis Güldenwert
fahren. Von dort geht die Wanderung ins Eschbachtal, dann nach
der Eschbachsperre über Bergisch-Born und Dörpe nach Hammer-
steinsöge. Im ganzen eine lohnende Wanderung, die über pracht-
volle Landschaftsbilder führt. Auch ungeübte Wanderer und Kinder
können ohne Bedenken sich beteiligen, denn bei allen Wanderungen
der „Naturfreunde“ gilt der Grundsatz, daß das festgesetzte Wander-
ziel ohne Hasten und Ueberanstrengungen erreicht werden kann.
Der Sammel- und Lagerplatz bei Hammersteinsöge selbst kann mit
Recht als einer der schönsten des Wuppertales bezeichnet werden.
Romantisch und idyllisch gelegen, haben dort die „Naturfreunde“
manch angenehme Stunde verlebt. Am Sonntag wird für Unter-
haltung verschiedenster Art gesorgt sein. Bade- und Schwimm-
gelegenheit wird ebenfalls angetroffen. Wer also eine schöne Wan-
derung machen und im Kreise froher Menschen wieder einmal einen
Tag den Sorgen der jetzigen Zeit entfliehen will, der schließe sich
an. Die Kosten betragen 50 Pf[enni]g. Die Rückfahrt erfolgt von Lennep.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.