6. Juli 1916

BAST_06_07_A

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 6. Juli 1916

Vor der Einführung der Kleiderkarte werben Solinger Bekleidungsgeschäfte nochmals für den freien Verkauf ihrer Waren.

                 Bekanntmachung
           für das kaufende Publikum.
   Das Reichsamt des Innern hat durch seine
Zweigabteilung, die Reichsbekleidungsstelle,
eine Verfügung dahingehend erlassen, dass
nach dem 1. August 1916 zur Sicherstellung der
Vorräte bestimmte Warengattungen nur gegen
einen von berufenen Organen ausgestellten
Bezugsschein abgegeben werden dürfen.
   Damit ab 1. August der voraussichtliche
Andrang zu den Ausgabestellen der Bezugs
scheine vermieden wird, erlauben wir uns höfl[ich]
das verehrliche Publikum darauf aufmerksam zu
machen, dass es uns bis zum 1.August d[ieses] J[ahres]
gestattet ist, sämtliche Waren, welche
nach aufgenommener Inventur 20% unserer
Warenläger ausmachen, ohne Bezugsschein ab-
zugeben. Wir empfehlen daher, den Verkauf in
fertiger Herren-, Knaben- und Berufskleidung
bis dahin vorzunehmen.
         Verband für Herren- und Knabenkleidung
          E.V. (Reichsverband), Sitz Düsseldor.
              Der hiesigen Bezirksgruppe sind
              folgende Firmen angeschlossen:
                    C. Artmeier,
                    W. Oppenheimer.

Zur gefl[issentlichen] Beachtung!
   Vom 1. August d[ieses] J[ahres] ist zum Einkauf von
           Herren-Kleidung
           Knaben-Kleidung
           Berufs-Kleidung
ein behördlich ausgestellter Bezugsschein
(Kleiderkarte) erforderlich.
   Um Unbequemlichkeiten aus dem Wege zu ge-
hen, bitten wir unsere geehrte Kundschaft ihre
Einkäufe möglichst vor dem 1. August bei uns
zu machen; da es uns gestattet ist, bis dahin
20% unserer riesigen Vorräte zu verkaufen.
   Unsere Läger sind noch reichhaltig sor
tiert.
               Gediegene alte Qualitäten.
               Geschmackvolle Neuheiten.
   Sehr billige Preise sichern Ihnen einen
guten Einkauf.
                Gebrüder Weissfeldt
Kaiserstraße Solingen Rostertreppe
                Fernsprecher 2074.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Stadtarchiv Solingen (2016, 6. Juli). 6. Juli 1916. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 20. April 2024, von https://doi.org/10.58079/cphl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.