8. Mai 1916

BAST_08_05_F

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 8. Mai 1916

Die Brauereien schränken die Bierlieferungen ein

     Solingen. Einschränkung der Bierliefe-
rungen! Der Verband der Brauereien in Barmen, Elber-
feld und Umgegend, E. V., teilt den Wirten durch ein Rund-
schreiben mit, daß er vom 1. Mai ab an seine Kundschaft nur
noch 40 Prozent der bisherigen Bezüge liefern werde. Be-
gründet wird diese Maßnahme mit dem Bestreben, das Bier
möglichst gleichmäßig zu verteilen, so daß es bis zur nächsten
Malzernte reicht. Den Wirten wird zur Pflicht gemacht, das
gelieferte Bier nur im eigenen Geschäft zu verkaufen. Aus
München kommt die Nachricht, daß der Bierausschank täglich
auf 6 Stunden beschränkt werden soll. Es sind zwei Stunden
in der Mittagszeit und vier Stunden abends vorgesehen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.