29. April 1916

BAST_29_04_E

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 29. April 1916

Metzger schmuggeln städtisches Fleisch in die Nachbargemeinden

   Solingen. Grenzschmuggel. Die Polizeibehörde hat in
verschiedenen Fällen festgestellt, daß von hiesigen Metzgern städtisches
Fleisch ins „Ausland“, d.h. in die Nachbargemeinden verkauft
worden ist. Besonders auf den Gemeindegrenzen wird der Fleisch-
schmuggel stark betrieben. Die Metzger machen sich dadurch nicht
nur strafbar, es wird ihnen auch der Bezug von städtischem Fleisch
gesperrt.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Stadtarchiv Solingen (2016, 29. April). 29. April 1916. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 16. April 2024, von https://archivewk1.hypotheses.org/23910

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.