30. August 1914

30Aug

Kriegstagebuch von Josef Verfürth, Sammlung Gerhard Verfürth, Goch.

Sonntag, den 30. 8.: Schlacht bei St. Aintin. In der Nacht vorher waren wir herbeigeeilt nach Niegières. Das 1. Bataillon wurde als einzige des Regiments nicht eingesetzt und stand kurz hinter der Front in der Reserve.

Das 5. und 6. Bataillon vor uns erhielt heftiges Artilleriefeuer. 2 Munitionswagen flogen in der Luft. Abends beim Marsch durch Mezière bekam das Bataillon plötzlich Infanteriefeuer aus hinter einem Wäldchen: 1 Toter, 1 Verwundeter.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.