12. April 1916

19160412_Walnußbäume_280

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 12. April 1916

Das Edelholz des Walnussbaumes wird vermehrt für die Gewehrschäfte benötigt.

     –  Vermehrte Anpflanzung von Walnuß-
bäumen. Durch den infolge des Krieges
stark erhöhten Bedarf von Nußbaumholz für
Gewährschäfte und die dadurch hervorgeru-
fene Steigerung der Nußbaumholzpreise sind
viele Besitzer veranlaßt worden, vorzeitig
ihre Nußbäume zu fällen. Diese starke Ver-
nichtung des Bestandes an jüngeren und
älteren Walnußbäumen ist nicht nur aus
volkswirtschaftlichen Gründen, sondern auch
aus obstbaulichen Gründen zu beklagen, da
eine beträchtliche Minderung der Nußernte
zu erwarten ist. Zur Ergänzung der stark
gelichteten Nußbaumbestände ist es daher
dringend erforderlich, unverzüglich junge
Nußbäume in größtmöglichstem Umfange an-
zupflanzen. Durch einen Erlaß des Herrn
Landwirtschaftsministers wurde gleichzeitig
bestimmt, daß Neuanpflanzungen von Wal-
nußbäumen durch Zuwendungen aus Staats-
mitteln zu unterstützen sind.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.