12. April 1916

19160412_Kaninchenzucht_280

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 12. April 1916

Die Kaninchenzucht soll gefördert werden.

   – Förderung der Kaninchenzucht. Das
preußische Ministerium für Landwirtschaft,
Domänen und Forsten hat an sämtliche
Landwirtschaftskammern und den Landwirt-
schaftlichen Verein in Sigmaringen einen
Erlaß gerichtet, in dem es heißt: Mit Rück-
sicht auf die Knappheit an Fetten und ins-
besondere an Fleisch, die sich während des
Krieges noch weiter steigern dürfte und auch
noch längere Zeit nach dem Kriege andauern
wird, erscheint es geboten, den Zweig der
Kleintierzucht, für den die Futterfrage ver-
hältnismäßig am günstigsten liegt, die Ka-
ninchenzucht, nach Kräften zu fördern. Sie
ermöglicht es gerade demjenigen Teile der
Bevölkerung, der unter den hohen Fleisch-
preisen am meisten leidet, den Arbeitern
und kleinen Beamten, sich durch Verwertung
seiner Haus- und Wirtschaftsabfälle einen
großen Teil seines Fleischbedarfs billig selbst
zu erzeugen. 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.