20. April 1916

BAST_20_04_I

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 20. April 1916

In Wald nimmt einen Nebenstelle für den Goldankauf die Arbeit auf

       Aufruf betr[effend] Goldankauf.
   Unter Hinweis auf den Aufruf des Vorsitzenden des Ehren-
ausschusses für den Goldankauf im Landkreise Solingen, Herrn
Landrats Geh[eimer] Regierungsrats Dr. Lucas in Opladen, vom
12. April c[u]r[rentis], wonach zur Vermehrung des Goldbestandes bei
der Reichsbank für den Stadt- und Landkreis Solingen
                         Goldsachen aller Art
angekauft werden von der Goldankaufsstelle in der Fach-
schule zu Solingen, Blumenstraße 93, und zwar Diens-
tags, Donnerstags und Samstags von 10 bis 12 Uhr morgens
und von 3 bis 5 Uhr nachmittags, bringe ich hiermit zur
öffentlichen Kenntnis, daß die Eingesessenen der Stadt Wald
außer in der Fachschule zu Solingen auch bei der als lokale
Hilfsstelle bestimmten Stadtsparkasse in Wald (Ren-
dant Kotthaus) Goldsachen abliefern können, und zwar an
jedem Wochentage in den gewöhnlichen Dienststunden.
   Im allgemeinen Interesse bitte ich recht dringend, sich
recht rege an diesem vaterländischen Unternehmen zu beteiligen,
wie ich auch besonders die Damen unseres vaterländischen
Frauenvereins um fleißige Werbung ersuche. Ich darf aber
namentlich die Herren Lehrer bitten, immer wieder in den
Schulen auf diese Einrichtung hinzuweisen und dabei den Auf-
ruf des Herrn Landrats zu Verlesung zu bringen.
   Wald, den 19. April 1916
                                                        Für den Ehrenausschuß:
                                                      Heinrich, Bürgermeister.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.