20. April 1916

BAST_20_04_H

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 20. April 1916

Diebstähle und Unfug in Ohligs

   Ohligs. Hühnerdiebstahl. – Grober Unfug.
In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden einem An-
wohner von Auenberg, Bezirk Löhdorf, 4 Hühner ge-
stohlen. Der Bestohlene hat für die Feststellung der Täter
eine Belohnung von 10 Mark ausgesetzt. Die Hühner- und
Kaninchendiebstähle mehren sich jetzt derart, daß den Besitzern
äußerste Vorsicht und Wachsamkeit empfohlen werden muß. –
Vor einigen Tagen wurden die Straßenschilder in der Nähe
des Gutes Caspersbrosch mit einer klebrigen Masse be-
schmiert und dadurch unleserlich gemacht. Der Besitzer des
Gutes, Herr Faßbender, setzt für die Feststellung des
Täters eine Belohnung von 50 Mark aus.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.