5. April 1916

Mettmann

Kreisarchiv Mettmann, Düsseldorfer General-Anzeiger vom 5.4.1916

Beschlüsse des Kreistages des Kreises Mettmann.

Kreistag des Kreises Mettmann.
S. Mettmann, 4. April. Der Kreistag des

Kreises Mettmann setzte den Kreishaushalts-
plan für 1916 in Einnahme und Ausgabe auf
800.000 Mark fest und stimmte dem Vorschlage
des Kreisauschusses zu, zur Entlastung der
Säuglingsfürsorgerin im Bezirk Velbert eine
Helferin einzustellen. Der Kreistag ging dabei
von der Voraussetzung aus, daß der Verein für
Säuglingsfürsorge im Regierungsbezirk Düssel-
dorf einen angemessenen Zuschuß zu den Kosten
leistet. Beschlossen wurde, die bei dem Vor-
handensein von vier und mehr Kindern ein-
tretende Beschränkung in der Höhe der Fami-
lien-Unterstützung vom 1. November 1915 ab
fallen zu lassen und für jede Person einen
Kreiszuschuß von monatlich 4 Mark zu gewäh-
ren. Wie mitgeteilt wurde, ist der Kreis der
Gesellschaft Einkauf Niederrhein beigetreten.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Kreisarchiv Mettmann (2016, 5. April). 5. April 1916. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 15. Juni 2024, von https://doi.org/10.58079/cp95

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.