21. März 1916

BAST_21_03_1916_E

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 21. März 1916

Beispiele für die kriegsbedingte Wertsteigerung von Pferden

   Solingen. Der Pferdehandel von heute!
Wie sehr der Wert der Pferde während der Kriegszeit gestiegen
ist, zeigen diese Fälle: Ein hiesiger Fuhrunternehmer bezahlte
für einen schweren Karrengaul, dessen Besitzer er schon 1912
gewesen war, 3500 Mark. Das Pferd ist inzwischen auf einem
Auge erblindet und dadurch natürlich im Werte gesunken. Für
das Pferd erzielte der Fuhrunternehmer 1912 1300 Mark, so
daß das Tier trotz des Malheurs am Auge während des
Krieges um 2200 Mark im Preise gestiegen ist. Bei einem
anderen Pferdehandel wurden für ein Tier, für das vor dem
Kriege 900 Mark bezahlt worden waren, 2300 Mark erzielt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.