2. März 1916

BAST_02_03_1916_D

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 2. März 1916

Hinweis auf den „richtigen“ Dienstweg bei Entlassungs-, Zurückstellungs- oder Urlaubsgesuchen

An die richtige Adresse!
   Bei der Bevölkerung ist vielfach die irrige Annahme ver-
breitet, daß Entlassungs-, Zurückstellungs- oder Urlaubsgesuche
eher zum Ziele führen, wenn derartige Anträge an höhere Be-
hörden (Kriegsministerium, Generalkommandos usw.) direkt
gerichtet werden.
   Hierdurch werden diese Behörden in ganz erheblichem
Maße unnötig in Anspruch genommen und die Erledigung der
Anträge wird infolge der erforderlichen Rückfragen oft der-
art verzögert, daß eine Begründung des Antrages nicht mehr
besteht, wenn die Ermittlungen zum Abschlusse gelangt sind.
   Im Interesse einer beschleunigten Erledigung der erwähn-
ten Anträge ist es erforderlich, solche Gesuche aus dem Land-
kreise bei dem Zivilvorsitzenden der Ersatzkommission, Anträge
aus Stadtkreisen bei dem zuständigen Bürgermeisteramt ein-
zureichen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.