18. Februar 1916

BAST_18_02_1916_C

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 18. Februar 1916

In Solingen gibt die Stadtverwaltung nun auch größere Mengen an Kartoffeln an die Verbraucher ab.

Solingen. Zur Kartoffelversorgung. Um die
Kartoffelversorgung besser zu gestalten, hat die Stadtverwaltung
mehrere Tage in der Woche bestimmt, an denen auch Kartoffeln
in größeren Mengen abgegeben werden. Montags und Mitt-
wochs läßt die Stadt auf dem Lager von Glasmacher an
der Wiedenhoffstraße Kartoffeln verkaufen. Die geringste Menge,
die verkauft wird, ist 25 Pfund, die an Kriegerfrauen
für 0,90 Mark abgegeben werden. Dienstags und Donners-
tags ist der Verkauf im entgegengesetzten Stadtviertel, nämlich
am Klauberg, in der sogenannten Pfannenfabrik, die jetzt
als städtisches Kartoffellager dient. Allen Hausfrauen, die
eben dazu in der Lage sind, wird empfohlen, sich einen kleinen
Kartoffelvorrat anzuschaffen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.