12. Februar 1916

BAST_12_02_1916_D

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 12. Februar 1916

Da auch die Arbeits- und Lebenshaltungskosten von Barbieren und Frisören enorm gestiegen sind, stehen Preiserhöhungen in diesem Handwerk bevor.

   Solingen. Preiserhöhung im Barbierge-
werbe. Die Barbiere und Friseure von Solingen und Um-
gegend werden die Preise erhöhen. In einer Vorstandssitzung
der Barbier-, Friseur- und Perückenmacher-Innung war man
sich einig darüber, daß diese Preiserhöhung nicht mehr länger
hinausgeschoben werden kann. Alles, was der Barbier in
seinem Geschäft benötigt, sei gewaltig im Preise gestiegen; die
Seifenpreise zum Beispiel seien unerschwinglich und die Auf-
schläge bei den anderen Gebrauchsgegenständen ebenfalls ganz
bedeutend. Die Verteuerung des Lebensunterhalts für Familie
und Personal lasse die Preiserhöhung ebenfalls geboten er-
scheinen. In einer öffentlichen Barbier- und Friseurversamm-
lung, zu der die Innung in den nächsten Tagen die Kollegen
durch Anzeige einladen wird, soll über die Höhe des Aufschlages
beschlossen werden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.