10. Februar 1916

BAST_10_02_1916_A.

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 10. Februar 1916

Appell an die Ziegenhalter, den tierischen Nachwuchs nicht zu schlachten, sondern aufzuziehen

Fördert die Ziegenaufzucht!
   Von allen Seiten wird heute der Ziegenzucht und Ziegen-
haltung große Bedeutung beigemessen. Gerade die Schwierig-
keiten der Milchbeschaffung im Kriege zeigen, wie wertvoll den
Leuten ihre Ziege ist. Die Nachfrage ist daher außerordent-
lich stark und wird zweifellos in den nächsten Jahren noch
steigen. Leider scheuen die Ziegenhalter meist die Umstände
und Kosten der Aufzucht und lassen sich gar zu leicht durch die
Fellsammler und Metzger, wie durch Milchersparnis und
Futterknappheit verleiten, selbst ihre beste Nachzucht abzu-
schlachten. Dies sollte jetzt unter keinen Umständen geschehen,
namentlich nicht in diesem Jahre. Was an gutem Aufzucht-
material vorhanden ist, müßte erhalten bleiben, damit im
nächsten Jahre genügend melke Ziegen vorhanden sind. Die
Preise, die heute gezahlt werden, lohnen durchaus das Auf-
ziehen. Die Vereine und Liebhaber der Kleintierzucht sollten
dieser Sache ihre volle Aufmerksamkeit schenken. Jedenfalls
muß es jetzt für alle Ziegenhalter heißen: „Fördert die Auf-
zucht“!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.