13. Januar 1916

BAST_13_01_1916_G

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 13. Januar 1916

Nach dem amtlichen Einzug seines Autos sah sich Dr. Kielhorn gezwungen, seine zusätzliche Sprechstunde im Stadteil Mangenberg einzustellen. Dieser Bezirk der Stadt Wald hat nunmehr keine ärztliche Versorgung.

Kreuzweg-Mangenberg. Aerztliche Sprechstunden
eingestellt. Durch eine Maßnahme der Regierung ist dem
Bezirk Kreuzweg-Mangenberg die ärztliche Hilfe, die nach dem
Todes des Herrn Dr. Schale von Herrn Dr. Kielhorn-Wald
ausgeübt wurde, vollständig entzogen worden. Für die ge-
samte Gemeinde Wald stehen zurzeit nur drei Aerzte zur Ver-
fügung, und am stiefmütterlichsten war der Mangenberger Be-
zirk mit seinen 8000 Einwohnern bedacht. Herrn Dr. Kielhorn
wurde von der Regierung sein Auto entzogen, wodurch er sich
gezwungen sah, seine Sprechstunden in Mangenberg einzu-
stellen. Hoffentlich sieht die Regierung das Unangebrachte
ihrer Verordnung ein und ändert im Interesse der Gesamt-
bevölkerung der Gemeinde die von ihr getroffene Maßnahme.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.