9. Januar 1916

19160109_Vegetarier_195

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 9. Januar 1916 

Auch Vegetarier haben ein Anrecht auf „Fleischkarten“.

    –  Vegetarier und Fleischkarten. Der
Deutsche Vegetarier-Bund hat an den
Reichskanzler eine Eingabe in Sachen der
Fleischkarten gerichtet. Es soll bei Ausgabe
von Fleischkarten auch derer nicht vergessen
werden, die grundsätzlich auf jeden Fleisch-
genuß verzichten. Im Interesse der 250 000
deutschen Vegetarier ersucht der Bund die
Fleischkarten so einzurichten, daß bei Ver-
zicht auf Fleisch der Bezug einer entsprech-
enden Menge von Pflanzenfett oder Butter
ermöglicht wird. Wo besondere Fettkarten
ausgegeben werden, sollen sie die Bestim-
mung enthalten, daß dem Inhaber auf
Wunsch anstelle von Speck, Talg usw.,
Butter oder Pflanzenfett in gleicher Menge
ausgefolgt werden kann.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Stadtarchiv Troisdorf (2016, 9. Januar). 9. Januar 1916. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 3. März 2024, von https://doi.org/10.58079/coql

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.