5. Januar 1916

BAST_05_01_1916_B

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 5. Januar 1916

Wie die Solinger SPD-Funktionäre begrüßt auch die sozialdemokratische Parteispitze in Remscheid die Ablehnung der erneuten Kriegskredite durch 20 Mitglieder der Minderheit der SPD-Reichstagsfraktion am 21. Dezember 1915. Gleichzeitig wird bedauert, dass sich nicht die gesamte Minderheit zu diesem konsequenten Schritt entschlossen habe.

              Ein Beschluß der Remscheider Parteileitung.
   Der Kreisvorstand und die Vertrauensleute des Wahlkreises
Remscheid-Lennep-Mettmann (21 Personen) hat am 2. Januar 1916
folgenden einstimmigen Beschluß gefaßt:
      Die Sitzung begrüßt die entschlossene Haltung der 20 Genossen,
   die in der Reichstagssitzung vom 21. Dezember 1915 in ihrer Er-
   klärung die Auffassung der Masse der Parteigenossen zum Aus-
   druck brachten und gegen die Kriegskredite stimmten.
       Die Sitzung bedauert, daß es nicht auch die anderen 24 Mitglieder
   der Fraktionsminderheit ihre Überzeugung in derselben konse-
   quenten Weise geäußert haben.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.