26. Februar 1916

26021916 trinkgeld

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 26. Februar 1916

Warnung vor Nebenabreden beim Tierhandel zur Umgehung der festgelegten Höchstpreise

Schleiden, 24. Febr. Neuerdings wird der
Versuch gemacht, die Höchstpreise für Schweine da-
durch zu umgehen, daß man neben dem Höchstpreise
besondere Trinkgelder verabredet, welche in einem
einzelnen Falle sogar pro Pfund bemessen gewesen
sein sollen. Die Händler und Landwirt seien drin-
gend vor derartigen Machenschaften gewarnt, da viele
Dinge natürlich ebenso strafbar sind, wie die un-
mittelbare Ueberschreitung des Höchstpreises, da sie ja
nichts anderes darstellen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.