30. Dezember 1915

30.12. Wülfrath

Kreisarchiv Mettmann, Düsseldorfer General-Anzeiger vom 30.12.1915

Liebesgaben und Weihnachtspakete des Vaterländischen Frauenvereins Wülfrath

Kriegsfürsorge
X. Wülfrath, 27 Dez[ember]. Außer den von der
Bürgerschaft unserer Gemeinde für die soge-
nannten vereinsamten Soldaten gestifteten 859
Liebesgaben-Paketchen, die dem Bezirksverein
vom Roten Kreuz zu Düsseldorf behufs Weiter-
sendung an die Truppen in der Front über-
mittelt wurden, hat unser Vaterländischer
Frauenverein den Kriegern aus der hiesigen
Gemeinde, deren Adresse infolge der mehrfach
erlassenen öffentlichen Aufrufe ihm mitgeteilt
worden waren, Weihnachtspaketchen und zwar
etwa 1.100 Stück übersandt. Welche Freude diese
Zeichen treuen Gedenkens bei unseren lieben
Feldgrauen hervorgerufen hat, beweisen die
zahlreichen, schon jetzt nach Hunderten zählenden

Feldpostbriefe und Karten, mit welchen die Emp-
fänger dem Vereinsvorstande den Eingang der
Liebesgaben anzeigen. Die Beförderung der
Pakete geschah diesmal recht schnell; schon wenige
Tage nach der Aufgabe bei der Post gingen
Dankschreiben und Grüße aus dem Felde, den
Garnisonen und Lazaretten hier ein. Die hilfs-
bedürftigen Hinterbliebenen gefallener Krieger
aus der hiesigen Gemeinde erhielten vom
Bürgermeister aus einem ihm zu diesem Zwecke
von einem auswärtigen Wohltäter zur Ver-
fügung gestellten Betrage zum Weihnachtsfeste
ein Sparkassenbuch mit entsprechender Einlage.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.