22. Januar 1916

22011916 dank liebesgaben blumenthal

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 22. Januar 1916

Warnung vor der Verfütterung von Brotgetreide an Nutztiere

Blumenthal, 19. Jan. Mit welcher Dankbar-
keit und Freude die diesjährigen Weihnachtsliebes-
gaben Pakete bei unseren Truppen Aufnahme gefunden
haben, davon giebt nachstehender Brief Zeugnis:
1. Abt. Feld-Art[ellerie] Reg[iment] 239, den 7. Januar 1916.
Im Namen meiner Abteilung sage ich Ihnen und
allen, die dazu beigetragen, für die freundlichst über-
sandten Weihnachtsliebesgaben-Pakete meinen herz-
lichsten Dank. Sie haben meinen Leuten mit den
vielen, schönen und nützlichen Sachen, eine rechte
Weihnachtsfreude bereitet. Haben Sie uns doch damit
ein Zeichen der Liebe und einen Gruß aus unserer schönen
Deutschen Heimat gegeben. So mancher meiner
braven und kampferprobten Leute wird es Ihnen im
Stillen danken. Wir aber alle stehen nach wie vor
im fernen Ort bei Schnee und Eis als eiserne
Wehr um unser Deutsches Vaterland, unsere Lieben
und unseren heimischen Herd vor jedem Eindringling
zu schützen. Sollte uns das Glück beschieden sein,
nach einem ehrenvollen Frieden in die Heimat und
zu unseren Lieben zurückzukehren, dann rufen wir
von neuem: “Ein Hoch den Mitgliedern des Vater-
ländischen Frauenvereins in Blumenthal!” R. R.
Hauptmann und Abteilungs-Kommandeur



Diesen Blogbeitrag zitieren
Kreisarchiv Euskirchen (2016, 22. Januar). 22. Januar 1916. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 23. April 2024, von https://doi.org/10.58079/coli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.