19. Dezember 1915

19.12. Hilden

Kreisarchiv Mettmann, Düsseldorfer General-Anzeiger vom 19.12.1915

Beschlüsse der Gemeinderatssitzung in Hilden: u. a. Tilgung städtischer Anleihen, Umbau der Kassenräume der Sparkasse, Spende an das Rote Kreuz Bulgarien, Zuschuss an den Hengsthaltungsverein

Aus der Gemeindeverwaltung.
K. Hilden, 18. Dez[ember]. Die Stadtverordneten
beschlossen, die Tilgung für eine Anzahl städti-
scher Anleihen bis zum 31. März 1917 hinaus-
zuschieben. Weiter wurde beschlossen, die Zins-
sätze für zwei Anleihen für das städtische Gas-
werk zu erhöhen, und zwar von 4 1/2 bis 4 3/4
Prozent. Infolge Umänderungen der Kassen-
räume für die Stadt- und Sparkasse hat sich eine
Neueinrichtung mit Tresorfächern erforderlich
gemacht. Die Gesamtkosten der Einrichtung be-
laufen sich auf 3.400 Mark und wurden be-
willigt. Für das Rote Kreuz in Bulgarien
wurden 50 Mark bewilligt. Dem Hildener
Hengsthaltungsverein wurde ein weiterer Zu-
schuß von 300 Mark für das nächste Jahr be-
willigt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.