4. Dezember 1915

1915 12 04-02

Stadtarchiv Hilden, Rheinisches Volksblatt vom 4. Dezember 1915

Grüße von Hildener Soldaten an die Heimatstadt

Hilden, 4. Dez. Aus dem Felde erhielten wir folgende Karten: „Der Zufall hat heute 16 echte deutsche Vaterlandsverteidiger aus Hilden zusammengeführt. Wir unterlassen es daher nicht, allen Hildener Bürgern die herzlichsten Grüße zu senden. W. Rohden, Jak. Schröder, Karl Müller, H. Eickhofen, P. Meurath, Heinrich Müller, Fritz Felder, Fritz Funke, Karl Vogelskamp, Fr. Kukuk, R. Katzbach, Fritz Kühmichel, Peter Uhr, Theodor Schmitt, Johann Meier, Heinrich Huhn.“ – „Als Erstes meinen besten Dank für die prompte Zusendung der Zeitung. Sie geht hier von Hand zu Hand. Wir Hildener sind noch gesund und munter. Es grüßen Chr. Thiele, Johann Stemmler und Carl Berger.“ – „Für die pünktliche Zusendung der Zeitung dankt ihnen und grüßt die Hildener Bürger: Johann Schlaus.“ – „Die unterzeichneten Landsturmleute, zurzeit in Magdeburg, grüßen die Hildener Bürger: Heinrich Schäfer, P. Herweg, August Hammerstein, Ludwig Rods, Fritz Dörner, Wilhelm Osterwind, Andreas Brauweiler, Ernst Kolksbruch und Johann Keul.“ – Auf einer anderen Karte grüßt der Unteroffizier Rieken.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Stadtarchiv Hilden (2015, 4. Dezember). 4. Dezember 1915. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 22. April 2024, von https://doi.org/10.58079/coko

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.