21. Dezember 1915

BAST_21_12_1915_F

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 21. Dezember 1915

Eine neue Methode: Diebe zerschlagen die Schaufensterscheiben von Geschäften und stehlen Auslagen

Opladen. Schaufensterattentäter. Aehnlich wie
in Nachbarstädten, scheinen Schaufensterattentäter jetzt auch
Opladen als Tätigkeitsfeld erkoren zu haben. So wurde in
der Samstagnacht in dem Konfektionsgeschäft des Herrn Pesch
eine wertvolle Scheibe zertrümmert. Gestohlen wurde nichts,
da der Täter durch einen Wächter der Wach- und Schließ-
gesellschaft gestört wurde. Doch gelang es nicht, den Menschen
festzunehmen. Mehr Schaden richteten die Attentäter in der
Sonntagnacht in der Bäckerei Heimbach an. Sie zertrümmerten
dort ebenfalls eine Schaufensterscheibe und entwendeten einige
Brote. Erheblicher Schaden für die Besitzer ist allerdings durch
die Demolierung der Schaufenster verursacht.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Stadtarchiv Solingen (2015, 21. Dezember). 21. Dezember 1915. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 14. Juni 2024, von https://doi.org/10.58079/coj4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.