7. Dezember 1915

BAST_07_12_1915_B

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 7. Dezember 1915

Einladung zur General-Versammlung der Sozialdemokraten des Kreises Solingen mit dem zentralen Punkt: Einführung der Kreiskonferenz

    Sozialdemokratischer Verein für den
                           Kreis Solingen
   Am Sonntag den 12. Dezember, nachmittags 4 Uhr be-
ginnend, im Walder Gewerkschaftshause:
                           Kreis-
              General-Versammlung.
                     Tagesordnung:
          1. Geschäfts- und Kassenbericht.
          2. Einführung der Kreiskonferenzen.
          3. Aenderung des Statuts.
          4. Anträge
          5. Ersatzwahlen des Vorstandes und der Revisoren
      Die Genossen und Genossinnen des Kreises werden zu zahl-
reichem Besuche eingeladen.
      Zutritt nur gegen Mitgliedsbuch.

      Anträge zur Generalversammlung
               Zu Punkt 2 der Tagesordnung:
   An Stelle der Kreis-Generalversammlung tritt in Zukunft die
Kreis-Konferenz. Sie findet jährlich zweimal statt.
    Zur Teilnahme an der Konferenz sind verpflichtet: Die Dele-
gierten der Distrikte, der Vorstand des Vereins, die Distriktsführer
und Distriktsführerinnen der einzelnen Orte, drei Vertreter der
Preßkommisson, je ein Vertreter der Redaktion und der Geschäfts-
leitung  der „Bergischen Arbeiterstimme“.
    Die Wahl der Delegierten geschieht wie folgt: Distrikte bis
100 Mitglieder wählen 2 Delegierte, bis 200 Mitglieder 3 Dele-
gierte und so fort.
                Zu Punkt 3 der Tagesordnung:
   Der § 8 erhält folgende Fassung:
                         Kreiskonferenz.
   § 8. Halbjährlich findet eine ordentliche Kreiskonferenz statt, in
der der Vorstand den Geschäfts- und Kassenbericht zu erstatten hat.
   Außerordentliche Kreiskonferenzen kann der vorstand nach Be-
darf einberufen. Er muss es, wenn dies von mindestens drei Distrikten
unter gleichzeitiger Angabe des Behandlungsgegenstandes be-
schlossen wird.
   Zur Besprechung von parteitaktischen oder wichtigen politischen
Fragen kann der Vorstand im Bedarfsfalle auch eine Mitglieder-
versammlung für den Wahlkreis einberufen. Für eine solche Kreis-
Mitglieder-Versammlung gelten die gleichen Bestimmungen, wie für
die außerordentliche Kreiskonferenz.
   In den §§ 7, 10, 11, 14 und 15 muß es Kreiskonferenzen heißen
statt Generalversammlung.
                                                                       Der Vorstand.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Stadtarchiv Solingen (2015, 7. Dezember). 7. Dezember 1915. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 3. März 2024, von https://doi.org/10.58079/cohh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.