21. November 1915

19151121_Kronprinzessin_144

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 21. November 1915

Auch die Kronprinzessin ruft zur Linderung der Kriegsfolgen auf.

  –  Der Aufruf der Frau Kronprinzessin, bei-
zutragen zur Linderung der Not armer Kriegs-
mütter, hat in allen deutschen Landen begeister-
ten Widerhall gefunden. Besonders freudig
wurde die von der hohen Frau veranlaßte Her-
ausgabe des Kriegsbilderbuches begrüßt, das
Mitte dieses Monats unter dem Titel: „Vater
ist im Kriege“ zum Besten der Kriegskinderspende
deutscher Frauen“ erscheinen soll. Es wird auf
50 Seiten 24 farbige Bilder namhafter Künst-
ler mit Versen von Rudolf Presber enthalten
und vornehm und dauerhaft gebunden für den
billigen Preis von nur 1,20 Mk. zum Verkauf
gelangen. Die Vorausbestellungen sind so zahl-
reich eingegangen, daß schon die erste Auflage
die stattliche Anzahl von 250.000 Exemplaren
erreichte. Trotz dieses Erfolges reichen die Mit-
tel noch immer nicht aus, alle Unterstützungs-
gesuche armer Kriegsmütter zu berücksichtigen.
Die Kriegskinderspende deutscher Frauen bedarf
der werbenden Mitarbeit aller Kreise an dem
Liebeswerk der Kronprinzessin und bittet dieje-
nigen, die bereit sind, die Verbreitung des
Kriegsbilderbuches zu fördern, sich mit dem Ver-
lag Hermann Hillger, Berlin W 9, der mit der
Auslieferung betraut wurde, in Verbindung zu
setzen. 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.