29. November 1915

BAST_29_11_1915_C

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 29. November 1915

Eine Verzweiflungstat, kriegsbedingt?

Wald. Eine Verzweiflungstat. Am Samstag-
nachmittag wurde hier ein alter Mann von einem Polizei-
beamten beim Betteln betroffen. Der Mann wurde festge-
nommen und von dem Beamten zum Rathause geführt. Auf
dem Wege dahin zog der verhaftete in einem unbewachten
Augenblick ein Messer und durchschnitt sich die Pulsadern. Der
Schwerverletzte wurde nach Anlegung eines Notverbandes ins
neue Krankenhaus geschafft.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Stadtarchiv Solingen (2015, 29. November). 29. November 1915. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 23. Mai 2024, von https://doi.org/10.58079/codw

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.