26. November 1915

BAST_26_11_1915_B

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 26. November 1915

Die Eisenbahn bitte die Reisenden sich mit warmer Kleidung zu versehen, da sie in den Wintermonaten die Heizung in den Zügen nicht immer sicherstellen könne

   Krieg und Eisenbahn
   Die preußischen Eisenbahndirektionen fordern die Reisenden in
einer Bekanntmachung auf, sich bei Fahrten während der Winter-
monate mit warmer Kleidung zu versehen.In der Bekanntmachung
heißt es: Im bevorstehenden Winter müssen die Heizkesselwagen, die
somit bei langen Zügen als Zusatzheizung dienen, wieder wie im
vorherigen Jahr vorzugsweise in Lazarret- und Krankenzügen ver-
wendet werden. Es kann daher vorkommen, das vereinzelt eine
genügende Durchwärmung der Abteile nicht erzielt werden kann.
Das reisende Publikum wird daher ersucht, sich mit der erforder-
lichen Winterkleidung zu versehen und gegenüber zutage tretenden
Mängel besagter Art, angesichts der durch den Krieg bedingten
außerordentlichen Umstände [Nachsicht] üben zu wollen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.