27. Oktober 1915

1915 10 27-1

Stadtarchiv Hilden, Rheinisches Volksblatt vom 27. Oktober 1915

Die für Allerheiligen vorgesehenen Kerzen sollen an die Soldaten im Feld geschickt werden

Hilden, 27. Okt. In verschiedenen Städten will man dazu übergehen, in diesem Jahre von der Sitte des Lichterbrennens am Allerheiligen- und Allerseelenabend abzusehen, um in der Verwendung der Kerzen als Leuchtmittel sparsam umzugehen. In Düsseldorf ist zu diesem Zwecke von der Stadtverwaltung ein Verbot ergangen. In diesem Verbot heißt es, daß man in diesem Jahre die Kerzen den Soldaten in das Feld schicken möge, von denen sie zur Beleuchtung der dunklen Unterstände mit Freuden begrüßt würden.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Stadtarchiv Hilden (2015, 27. Oktober). 27. Oktober 1915. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 23. Mai 2024, von https://doi.org/10.58079/codf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.