15. November 1915

BAST_15_11_1915_F

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 15. November 1915

Ankündigung der neuen “Kriegskurse” der Volkshochschule Solingen

Solingen. Der Verein für Volkshochschul-
kurse wird am kommendem Freitag seine Tätigkeit wieder
aufnehmen. Er hat lediglich Stoffe wieder zu seinen Kursen gewählt,
die mit dem Kriege im Zusammenhang stehen und die Einflüsse
des Krieges auf verschiedene Zweige der Wissenschaften zeigen.
Der Verein hat ferner der Zeit insofern Rechnung getragen,
als er die Kurse nur sehr kurz gestaltet hat, er hat für jeden
Kursus nur zwei Abende berechnet. Auch die für jeden Kursus
zu entrichtende Gebühr ist erheblich herabgesetzt (auf 30 Pf[enni]g
für den Kursus). Den Kriegsteilnehmern, die in hiesigen
Lazaretten sind und an den Kursus teilnehmen können, ist der
unentgeltliche Zutritt gestattet. Die gesamten Erträge der
Veranstaltung fließen Wohlfahrtszwecken im Kriege zu. Alles
das wird Veranlassung geben, an den Kursen recht zahlreich
teilzunehmen. Die Vorträge sind auch in diesem Jahre in der


Aula des Gymnasiums. Sie beginnen pünktlich 8½ Uhr
In dem ersten Kursus am Freitag spricht Herr Ober-
ingenieur Emmerling über „Industrie und Technik im Kriege”.
Der erste Vortragsabend umfasst: Lage der Industrie gleich
nach dem Beginn des Krieges, Arbeitslosigkeit und Arbeitslosen-
unterstützung, Wiederbelebung der Industrie, industrielle
Frauenarbeit, Umschaltung und Anpassung der Industrie auf
den Kriegsbedarf, Versorgung der Industrie mit den nötigen
Rohstoffen, Herstellung wichtiger Ersatzstoffe, Lage der In-
dustrie in den feindlichen Ländern. Der 2. Vortragsabend
wird 42 Zentimeter-Mörser, Eisenbahnwesen, Automobil- und
Luftfahrtwesen, Unterseeboote und Minen behandeln.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.